Zum Anfang der Seite springen
Schützengesellschaft 1471 Pfullendorf/Aach-Linz e. V.
Aktuelle Informationen & Berichte

Pokalschießen ist ein Volltreffer

Das Mannschafts-Pokalschießen der Schützengesellschaft Pfullendorf-Aach-Linz unter der sportlichen Leitung von Florian Priebsch und Daniel Steinmann ist inzwischen zu einem amateursportlichen Großereignis geworden. Die Dimensionen an Teilnehmern und ausgeschossenen Pokalen sprechen für die immer noch wachsende Beliebtheit der Veranstaltung.

Bei der Siegerehrung am Mittwochabend im Aach-Linzer Schützenhaus wurden beeindruckende Zahlen genannt. So nahmen 125 Amateur-Mannschaften à fünf Schützen an den Wettkämpfen teil. Um die Chancengleichheit zu erhöhen, sind Vereinsschützen ausdrücklich von der aktiven Teilnahme ausgeschlossen, denn deren Einsatz wird an den acht Wettkampftagen für das Catering, in der Küche, beim Bedienen und als schießtechnischer Sicherheitsdienst benötigt. Denn wenn rund 625 Schnupperschützen etwa 12.500 Schuss abgeben, dann ist die Belastung für die Helfer extrem hoch. Und auch die aktiven Teilnehmer müssen die Ruhe selbst sein.

Die Wettkampfbedingungen (Luftgewehr, zehn Meter, sitzend, aufgestützt) hören sich für Laien eher harmlos an, die Scheiben schrumpfen aber selbst in dieser kurzen Distanz über Kimme und Korn anvisiert, auf eine minimale Größe. Das Auslesen der einzelnen Treffer ist für die Kampfrichter deshalb auch nur noch elektronisch möglich, liegen die Differenzen der einzelnen Ringe doch oft nur im Bereich von Hundertstel Millimetern. Vorstandsmitglied Reinhilde Priebsch konnte deshalb bei der Siegerehrung auch mehrere Dutzend höchst gespannte Repräsentantinnen und Mitglieder der Wettkampfteams begrüßen, die allen Helfern des Vereins mit einem herzlichen Applaus dankten.

Daran, dass diese beliebte Veranstaltung auch in Zukunft stattfinden wird, lässt die Vereinsführung keinen Zweifel aufkommen, denn hier wird demonstriert: Der Schützenverein betreibt gezielt positive Öffentlichkeitsarbeit. Allein die Anzahl der an den Wettkampftagen verspeisten halben Hähnchen – auch das eine Spezialität der Schützengesellschaft Pfullendorf-Aach-Linz – erreichte mit 260 eine ebenfalls rekordverdächtige Zahl.

 

GEWINNER MANNSCHAFTSPOKALSCHIESSEN 2013

Insgesamt 125 Mannschaften, davon 26 Geberit-Mannschaften

Damen-Mannschaft (29 Mannschaften)

1 Personalamt Stadt Pfullendorf 470 466 755
2 Wasserfrauen Dietmar Sugg 463 470 751
3 FFW Großstadelhofen II FFW Großstadelhofen 466 453 751
4 Panzerknacker I Volksbank Pfullendorf 457 461 746
5 Minichamps Dietmar Sugg 467 454 742
6 Knapp Daneben Geberit 459 455 741
7 Jugendwasser Dietmar Sugg 460 451 741

Herren/Gemischt-Mannschaften (96 Mannschaften)

1 Verfahrt I Geberit 482 471 768
2 Feierwehr 2 FFW Sentenhart 476 477 765
3 CDU Stadtverband CDU 467 473 764
4 FFW Großstadelhofen I FFW Großstadelhofen 472 478 763
5 Team Snipers Geberit 471 471 761
6 Die Querschläger Hennig GmbH 475 469 761
7 Kramer 1 Kramer Werke 466 472 757
8 Werkzeugbau 1 Geberit 377 380 757
9 Sparkasse 1 Sparkasse Pfl-Meßkirch 467 471 756
10 Champs Dietmar Sugg 469 468 756
11 Hegering 1 Hegering Pfullendorf 470 463 755
12 Voll Verballert Geberit 467 461 752
13 Die Helden 1 Die Helden 457 455 751
14 Wassermänner Dietmar Sugg 462 452 751

Damen-Einzel

Reiter Hermine Frauenpower - Stadt Pfullendorf 96 97 193

Herren-Einzel

Groos Michael AH - TSV Aach-Linz 98 99 197

Wanderpokal

Verfahrt I Geberit 41,2

Bester Schuss

Bernhard Keller Geberit – Die fünf Treffer 3 + Zusatzschießen


zurück zur Berichtsübersicht



Bildergalerie zu diesem Bericht
(zum vergrößern auf das Bild klicken)

(c) Schützengesellschaft 1471 Pfullendorf/Aach-Linz (c) Schützengesellschaft 1471 Pfullendorf/Aach-Linz (c) Schützengesellschaft 1471 Pfullendorf/Aach-Linz
(c) Schützengesellschaft 1471 Pfullendorf/Aach-Linz (c) Schützengesellschaft 1471 Pfullendorf/Aach-Linz (c) Schützengesellschaft 1471 Pfullendorf/Aach-Linz
(c) Schützengesellschaft 1471 Pfullendorf/Aach-Linz (c) Schützengesellschaft 1471 Pfullendorf/Aach-Linz

Erstellt am 04.11.2013 20:28 Uhr von Florian Priebsch
Zuletzt geändert am 09.11.2013 22:28 Uhr von Martin Benkler